Kritische Männerforschung beim Wilde Möhre Festival 2017

Kritische Männerforschung beim ‚Wilde Möhre Festival 2017‘

Vortrag über Lust und Leid radikalisierter Männlichkeit

Wer im August auf die Möhre fährt und neben Koletzki, Balboa und Garoni Lust auf ‚Action Terror und Gewalt‘ hat, kommt zu den Vorträgen in der WissenschaftsHütte rübergezappelt. Und wer noch Tickets braucht, darf nicht zögern, wie ich höre. Vielen Dank an Jessi und die Möhren!! Ich freu mich sehr über Eure Einladung!

Action Terror Gewalt

Vortrag über Lust und Leid radikalisierter Männlichkeit

70 BILDER | 1 STUNDE | DISKUSSION

[huge_it_videogallery id=“1″]

Weshalb sind Gewaltexzesse für Männer so faszinierend? Am Beispiel von ‚Mad Max: Fury Road‘ (2015) zeige ich, warum Action, Terror und Radikalität auf viele Männer eine nahezu kathartische Wirkung haben.

Der oscarprämierte Film setzt Leid und Lust männlicher Radikalisierung vielschichtig in Szene. Zugleich ist er eine bildgewaltige Parabel auf die Krise der Männlichkeit.

Wo?

In der Wissenschaftshütte

In der Wissenschaftshütte erwartet euch ein breites Themenspektrum von Philosophie und Psychologie über Gesellschaft und Kultur bis hin zu Naturwissenschaften und Technik. Unsere Expert*innen eröffnen nicht nur spannende theoretische Perspektiven, sondern auch Wissenschaft zum Anfassen und Mitmachen. Freut euch auf abwechslungsreiche Vorträge und Workshops, in denen wir gemeinsam nachdenken, diskutieren, experimentieren und tüfteln.

Wilde Möhre 2016

Aftermovie


From Cotton to Steel: Body Armors Over the Years
Der bloggende Männerforscher | KrautReporter
Kein Zugang zu Gefühlen | Hamburger Abendblatt
Zornige weisse Männer / Michael Kimmel
The Death Of Graffiti? | Possible Books
Tropes vs Women: Damsel in Distress | Feminist Frequency
My Monster | News December 2017
DeutschHoden · Über die massive Männlichkeit des Bohemian NaziProlls
Ich bin deine Mutter, Leia!
Wie wird man Männerforscher? Plädoyer für ein positives, selbstkritisches und feministisches Männerbild

Men’s Studies

gender, gender studies, hegemoniale männlichkeit, kritische männerforschung, masculinity studies, male studies, männerforschung, men’s studies, mensstudies, toxic masculinity, traditionelle männlichkeit