Die traurige Welt der Antifeministen: Mein erster Eintrag auf WikiMANNia

Get Rid Of Slimy Girls Club: Calvin And Hobbes | Bill Watterson

Die traurige Welt der Antifeministen

Die Männerrechtsbewegung hasst uns. Umgekehrt finden wir sie eher erbärmlich.

Auszug von Stefan Lauer @batepsycho | Vice Magazine

„Und dann wache ich gestern morgen auf und habe meinen eigenen Eintrag auf Wikimannia! Tatsächlich, die Heimat der frauenhassenden Kartoffeltrolle hat es für nötig gehalten, Webspace für mich freizuschaufeln und mich für immer in ihrer kleinen klebrigen Ecke des Internets zu verewigen. Ich bin gerührt.

Wikimannia ist (für alle die es nicht wissen, was geschätzt jeder normaldenkende Mensch sein dürfte) ein deutschsprachiges Wiki-Portal, dass sich antifeministischen und Männerrechtsthemen widmet. Nach eigener Legende ging die Seite aus einem Edit War bei Wikipedia hervor, als der Eintrag zum Thema „Maskulismus“ gelöscht werden sollte.“

I feel with you!

Hab jetzt auch meinen ersten Eintrag bei WikiMANNia und bin gleichsam gerührt. Gleich unter einem Banner zum MaskulistenKongress aus Nürnberg, den ich im ‚Freitag‘ als Täuschung bezeichnet habe. Um einen DirektLink zu vermeiden, hier der ScreenShot:

Die traurige Welt der Antifeministen Vice Magazine

‚Calvin and Hobbes‘ by Bill Watterson in 1993


Why Gender Equality Is Good For Everyone Men Included / Michael Kimmel
Homer Simpson On Himself
The Bechdel Test: Hollywoods Gender Divide and its Effect on Films
Last Man Standing: Hooligan Fights
TEDxVortrag Über Die Macht von MännerPhantasien + Podium Über The Death Of Graffiti | Christoph May
Super Putin Show | News Dezember 2017
Über Männer und Väter / Männertherapeut Björn Süfke im Interview
Born Sexy Yesterday | Pop Culture Detective
Söhnlein Brillant: Die fantastischen VideoEssays von Jonathan McIntosh
Warum Männer mauern / Scott Wetzler

Men’s Studies

gender, gender studies, hegemoniale männlichkeit, kritische männerforschung, masculinity studies, male studies, männerforschung, men’s studies, mensstudies, toxic masculinity, traditionelle männlichkeit