Warum Männer mauern / Scott Wetzler

Warum Männer mauern (PDF)

Wie sie ihren passiv-aggressiven Mann besser verstehen und mit ihm glücklich werden

Von Scott Wetzler

Hier illustriert an der Misogynie von Stromberg.

Alle Photos & Zitate: stromberg-der-film.de/zitate

Der Liebhaber, der sich nicht binden will, der intrigante Kollege, der erst zur Beförderung gratuliert und dann wichtige Informationen „vergisst“, oder der chronisch unzuverlässige, unpünktliche Ehemann, der nicht verstehen will, warum sie immer „so ein Theater um Kleinigkeiten“ macht – einen dieser Typen kennt fast jede Frau.

Viele Männer tarnen ihre latente Feindseligkeit und Aggressivität hinter Unzulänglichkeit, Schuldzuweisungen oder sanfter Manipulation. Diese Form der Sabotage von Nähe und Offenheit macht vielen Frauen zu schaffen.

Scott Wetzler beweist, was sie schon immer ahnten: viele Missverständnisse sind von Seiten des Partners durchaus gewollt und beabsichtigt, um ein bestimmtes Verhalten der Partnerin zu provozieren.

Dieser lebensnahe Ratgeber zeigt anhand von vielen Fallbeispielen und praktischen Tipps, was hinter diesem Muster steckt, und wie man die Beziehung mit einem passiv-aggressiven Mann verbessern kann.

Scott Wetzler promovierte in Harvard und ist als klinischer Psychologe und Psychotherapeut in New York tätig. Zudem leitet er die psychologische Abteilung des Albert Einstein College für Medizin.


Baby, ich hab Genderwahn | form
Inequality In 900 Popular Films
Die Fünfhundert Finsteren Männer von Dortmund
Man Who Has It All | News June 2018
The Greatest Gift To Men | News November 2018
Weder Mannhaft noch Wehrhaft: Die Verlorene Männlichkeit des Rechtspopulismus
We Shed Some Tears Of Love Now | News May 2018
Stephen Colbert White-Mansplains Beyonces Lemonade
Why Are White Men So Fragile? | By Elisa Kreisinger
Making The Worlds First Male Sex Doll / Karley Sciortino

Men’s Studies

gender, gender studies, hegemoniale männlichkeit, kritische männerforschung, masculinity studies, male studies, männerforschung, men’s studies, mensstudies, toxic masculinity, traditionelle männlichkeit

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.