Minimale Männlichkeit / Nora Weinelt

Skinny Suits by Hedi Slimane / Fashiontrendsmens (Collage)

Minimale Männlichkeit (PDF) / Neofelis

Minimale Männlichkeit zeichnet die Geschichte des Anzugs vom Ende der europäischen Aristo­kratie bis zu den jüngsten Kollektionen der Designer Raf Simons und Hedi Slimane nach.

Ihre schmal geschnittenen Designs bedeuten mehr als die Hinwendung zu einer androgynen Ästhetik: Sie greifen auf Strukturprinzipien zurück, die bis dato der Frauenmode vorbehalten waren. Damit ist der Anzug, vermutlich zum ersten Mal in seiner Geschichte, als Anti-Mode selbst modisch geworden.

Der Essay zeigt, weshalb dem Anzug als Form seine Konstanz historisch eingeschrieben ist, und skizziert die gesellschaftliche und politische Dominanz eines ‚männlichen Prinzips‘ in der Mode.

Schließlich analysiert er die Veränderungen des Anzugs in den letzten beiden Jahrzehnten und deren Auswirkungen auf ein zeitgenössisches Männerbild.


Die traurige Welt der Antifeministen: Mein erster Eintrag auf WikiMANNia
Körperpanzer und Kreatur | Radio Corax
Du darfst mich nicht anfassen! Männlichkeit in Tomb Raider (2018)
Dad-Baby-Dancers | News March 2018
Bamm-Bamm Trumple
Why Do We Tell Boys To Stop Crying? | Man Up
Smoke These Meats | News July 2018
Join Our New Detox Masculinity Network
Man Who Has It All | News June 2018
Der weisse Mann / Luca Di Blasi

Men’s Studies

gender, gender studies, hegemoniale männlichkeit, kritische männerforschung, masculinity studies, male studies, männerforschung, men’s studies, mensstudies, toxic masculinity, traditionelle männlichkeit